Inklusion

Als die Frauen das RuT gründeten, war ihnen das Wort INKLUSION kein Begriff. Sie wollten einfach einen Ort, an dem sie diskriminierungsfrei mit anderen Frauen sein konnten, einen Ort für lesbenpolitische und kulturelle Aktionen und Aktivitäten. Und so umfasst RuTs Name “Rad und Tat” ganz ausdrücklich auch das Rad des Rollis.

Inklusion – Was ist das eigentlich? 

Inklusion bedeutet, dass jeder Mensch ganz natürlich dazu gehört. Egal wie du aussiehst, welche Sprache du sprichst oder ob du eine Behinderung hast. Wenn jeder Mensch überall dabei sein kann, am Arbeitsplatz, beim Wohnen oder in der Freizeit: Das ist Inklusion.
Gemeinsam verschieden sein.

Wenn alle Menschen dabei sein können, ist es normal verschieden zu sein. Und alle haben etwas davon. In einer inklusiven Welt sind alle Menschen offen für andere Ideen. Wenn du etwas nicht kennst, ist das nicht besser oder schlechter. Es ist normal! Jeder Mensch soll so akzeptiert werden, wie er oder sie ist (aus www.aktion-mensch.de).

Was ist Inklusion im RuT? 

Das RuT ist ein Ort für Frauen*/Lesben* mit und ohne Behinderung, ein Ort des Austausches und Begegnung. Ein Ort für Kultur und Aktivität. Egal, ob du jung oder alt bist, ob du behindert oder nicht behindert bist – Im RuT bist du willkommen, so wie du bist. Wir bieten Beratung in allen Lebenslagen, Veranstaltungen speziell für Frauen*/Lesben* mit und ohne Behinderungen, Aktivitäten für Frauen*/Lesben* mit und ohne Behinderungen, Ausstellungen, Kurse, Workshops und vieles mehr. Schau herein, schau vorbei und lerne uns kennen. Wir freuen uns auf dich.

Inklusive Angebote im RuT:

Coming Out Gruppe 40plus – für Frauen* mit und ohne Behinderung

Spielenachmittag für Frauen*/Lesben* mit und ohne Behinderung

Verschiedene Outdoor-Angebote mit dem Schwerpunkt Freizeit und Kultur

Sprechstunde rund um das Thema „Lesbe* mit Behinderung“: Freitags 10-15 Uhr. Egal ob es um das Thema Behinderung im Alltag geht, den Schwerbehindertenausweis oder auch das Thema Coming Out, ruf einfach an unter 621 47 53.

RuT barrierefrei

Unsere Räume sind barrierearm gestaltet: Eine Stufe am Eingang ist mit einer mobilen Rampe überfahrbar. Schwellen in den Räumen sind durch fest installierte Holzrampen überfahrbar. Unser WC ist rollstuhlgerecht.
Solltet ihr Hilfe auf dem Weg zum RuT benötigen, wir holen euch auch gern von der U-Bahn oder der Bushaltestelle ab. Bitte rechtzeitig vorher anfragen unter 621 47 53.

Kooperationen, Vernetzung

Der Bereich Lesben mit Behinderungen ist vernetzt mit

Ansprechpartnerin

Gabriele Michalak, Diplom-Pädagogin, seit 2018 dabei und selbst schwerbehindert.

Ihr erreicht mich täglich außer Mittwoch im RuT unter 621 47 53 oder per Mail unter g.michalak@rut-berlin.de

Kontakt- und Besuchs-Info

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns zu unseren Öffnungszeiten an. Wir freuen uns auf Sie!
RuT – Rad und Tat
Offene Initiative Lesbischer Frauen e.V.

Schillerpromenade 1
12049 Berlin

Telefon: 030 – 621 47 53
Email: post@rut-berlin.de

 

Fahrverbindungen

U8 Boddinstr., Bus 104, 344, 167

Telefonisch und persönlich sind wir erreichbar

Dienstag          10-14 Uhr
Mittwoch         10-14 Uhr
Donnerstag     16-19 Uhr
Freitag              10-14 Uhr

13 + 11 =

*Pflichtfeld und Hinweis zum Datenschutz:
Wir benötigen Ihre Daten wie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse, um Sie korrekt ansprechen und Kontakt zu Ihnen aufnehmen zu können. Ihre Daten werden zum Zwecke der Verarbeitung gespeichert und verarbeitet. Selbstverständlich werden diese vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergeben.
Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir die Angaben zur Kontaktaufnahme verwenden dürfen. Sie finden weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung.