Wohn-Projekt

 

RuT-FrauenKultur&Wohnen

RuT-FrauenKultur&Wohnen mit diskriminierungsfreiem und generationenübergreifendem Wohnen und Leben für Lesben

selbstbestimmt  •  diskriminierungsfrei  •  barrierefrei  •  bezahlbar

Ein politisches Signal für die Sichtbarkeit und Wertschätzung von Frauen/Lesben

Wer wir sind

Unter dem Dach des seit 1989 bestehenden gemeinnützigen Beratungs- und Kulturzentrums RuT-Rad und Tat – Offene Initiative lesbischer Frauen e.V. entsteht RuT-FrauenKultur&Wohnen mit diskriminierungsfreiem und generationenübergreifendem Wohnen und Leben für Lesben und Frauen mit und ohne Behinderung.

Das Projekt ist auf Grundlage der langjährigen Erfahrungen des RuT konzipiert und stellt eine qualitative und – räumlich gesehen auch quantitative – Weiterentwicklung dieser Arbeit dar. Das geplante Zentrum wird mit deutlich erweiterten Möglichkeiten ausgestattet sein.

Der innovative Ansatz des Projektes ist die konzeptionelle und räumliche Verbindung zwischen soziokulturellen Angeboten des Zentrums und Hilfsangeboten für besondere Zielgruppen.

Unser Konzept

Inklusives Frauen/Lesbenwohnprojekt und Kulturzentrum in Berlin

  1. Kiez-Café und Veranstaltungssaal
  2. Fachkompetenz mit Bildungs- und Fachveranstaltungen
  3. Kultur- und Freizeitveranstaltungen, Begegnung und Kommunikation
  4. Gesundheitsprävention
  5. Wohnen in rund 70 Wohnungen
  6. Pflege

Eine gemeinschaftlich nutzbare Dachloggia, ein großer Gemeinschaftsgarten sowie Gemeinschaftsräume runden das Konzept ab. Der Besuchsdienst „Zeit für Dich“ des RuT e.V. ergänzt das Angebot im Projekt.

Was wir planen

  • Kiez-Café: Geplant ist ein öffentliches Café, das Raum bietet für Begegnung zwischen Bewohner_innen des Hauses und externen Besucher_innen.
  • Fachkompetenz mit Bildungs- und Fachveranstaltungen, Beratung und Information
  • Ein breites Angebot an Kultur- und Freizeitveranstaltungen wird das Projekt zu einem lebendigen inklusiven kulturellen Zentrum für Lesben und andere Frauen aller Generationen machen. 
  • Health-care: Prävention und ganzheitliche Gesundheitsförderung stellen einen wesentlichen Faktor innerhalb des Gesamtkonzeptes dar. 
  • Wohnen: mitten im Zentrum der Stadt, in der Berolinastraße am Alexanderplatz entstehen 72 bezahlbare, barrierefreie Wohnungen für frauenliebende Frauen, davon vier rollstuhlgerechte Wohnungen
  • Pflege-Wohngemeinschaft: es entsteht eine Wohngemeinschaft für Frauen mit einem Pflegegrad mit 8 Plätzen

Weitere Informationen

Ansprechpartnerin

Jutta Brambach

RuT-Rad und Tat Berlin gGmbH
Sigmaringer Straße 1
10713 Berlin
Tel.: 030-862 07 856
j.brambach@rut-berlin.de

Spendenkonto für das Wohnprojekt

Bank für Sozialwirtschaft
Kontoinhaberin: RuT-Rad und Tat Berlin GmbH 
IBAN: DE53 1002 0500 0001 3573 00 
BIC: BFSWDE33BER

Kontakt- und Besuchs-Info

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns zu unseren Öffnungszeiten an. Wir freuen uns auf Sie!
RuT – Rad und Tat
Offene Initiative Lesbischer Frauen e.V.

Schillerpromenade 1
12049 Berlin

Telefon: 030 – 621 47 53
Email: post@rut-berlin.de

Unsere Räume und das WC sind barrierearm.

Fahrverbindungen

U8 Boddinstr. (Fahrstuhl), Bus 104 (Fontanestr.), 166, 344 (U-Boddinstr.)

RuT in den sozialen Netzwerken:
Telefonisch und persönlich sind wir erreichbar

Dienstag          10-14 Uhr
Mittwoch         10-14 Uhr
Donnerstag     16-19 Uhr
Freitag              10-14 Uhr

5 + 6 =

*Pflichtfeld und Hinweis zum Datenschutz:
Wir benötigen Ihre Daten wie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse, um Sie korrekt ansprechen und Kontakt zu Ihnen aufnehmen zu können. Ihre Daten werden zum Zwecke der Verarbeitung gespeichert und verarbeitet. Selbstverständlich werden diese vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergeben.
Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir die Angaben zur Kontaktaufnahme verwenden dürfen. Sie finden weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung.