Der Verein

RuT-Rad und Tat – Offene Initiative Lesbischer Frauen e.V.

Der Verein

Der Verein „RuT-Rad und Tat – Offene Initiative Lesbischer Frauen e.V.“ und die gleichnamige Einrichtung in Neukölln wurden 1989 in eigener Initiative von einer Gruppe älterer und behinderter lesbischer Frauen gegründet.

Piktogramm PDF-Download

Hier findet Ihr als PDF zum Download unsere aktuelle Satzung

Piktogramm PDF barrierefrei

Hier findet Ihr als barierefreies PDF zum Download unsere aktuelle Satzung

Der Vorstand

Das Foto zeigt ein Portrait von Doris Leymann, Vorstand RuT Berlin e.V.

Jenny Oepke
Vorstand

vorstand(at)rut-berlin.de

 

Logo RuT transparent

Magdalena Mechtisade
Vorstandsvorsitzende

vorstand(at)rut-berlin.de

 

Kjell Nadrowski, Vorstand RuT Berlin

Kjell Nadrowski
Vorstand

vorstand(at)rut-berlin.de

 

Unser Leitbild 

Der Verein RuT – Rad und Tat – Offene Initiative lesbischer Frauen e.V. wurde 1989 in West-Berlin gegründet. Hervorgegangen ist er aus einer Selbsthilfegruppe lesbischer und feministischer Aktivistinnen, die zum großen Teil der Frauen/Lesbenbewegung der 70er und 80er Jahre sowie der sich selbst so bezeichnenden „Krüppel-Lesben“-Bewegung angehörten. Den Traditionen dieser Bewegungen sind wir bis heute verpflichtet:

Die gesellschaftliche Gleichstellung von lesbischen und anderen Frauen, die Anerkennung lesbischer Vielfalt sowie Diversität, Barrierefreiheit und Inklusion sind die wichtigsten Werte unserer Arbeit und unseres Engagements. Im Sinne der Gründerinnen des Vereins stehen dabei die Belange von älteren und alten Lesben und Lesben mit BeHinderungen im Vordergrund.

Die Kernaufgabe des gemeinnützigen Vereins RuT – Rad und Tat – Offene Initiative lesbischer Frauen e.V. ist die Trägerschaft eines gleichnamigen, barrierefreien Kommunikations- und Beratungszentrums. Es entspricht damit nicht nur den besonderen Bedürfnissen der älteren und alten Lesben und Lesben mit BeHinderungen, sondern ist auch ein Ort der vorurteilsfreien Begegnung zwischen Frauen und Lesben verschiedener Generationen, Selbstdefinitionen, Identitäten sowie sozialer und kultureller Herkünfte

Darüber hinaus ist der Verein RuT Träger von Projekten, die besondere Problemlagen unserer Zielgruppen und der queeren Community aufgreifen. Dazu gehören Bereiche wie: Altern und Pflege, Wohnen, Inklusion, Frauenarmut, Diskriminierung, aber auch lesbische Sichtbarkeit, Kunst und Kultur sowie gesellschaftliche und politische Teilhabe.

Das RuT steht für einen antipatriarchalen, intersektionalen Ansatz und wendet sich gegen jede Form der Diskriminierung.

Was wir tun:

 

  • Wir fördern den Austausch zwischen jungen und alten Lesben.
  • Wir schaffen Angebote, die den spezifischen Bedürfnissen und Interessen älterer und alter Lesben, sowie Lesben mit BeHinderungen und Frauen im Coming out entsprechen und für sie gut erreichbar sind.
  • Wir beraten und begleiten in persönlichen Entwicklungsprozessen im Kontext spezifischer Lebensrealitäten.
  • Wir unterstützen Lesben jeden Alters beim Heraustreten aus erlebter Isolation.
  • Wir schaffen und erhalten Räume, in denen die Entfaltung vielseitiger lesbischer Identitäten und Erfahrungen jenseits patriarchaler Zumutungen ermöglicht wird.
  • Wir würdigen lesbisches Leben und Wirken in seiner ganzen Vielfalt, machen es sichtbar und zugänglich.
  • Wir setzen uns für politische und gesellschaftliche Belange beHinderter und älterer Lesben in der Öffentlichkeit ein,
  • Wir zeigen gesellschaftliche Hintergründe von Diffamierung, Diskriminierung und Ausgrenzung lesbischer/beHinderter älterer Frauen auf.
  • Wir machen lesbisches Leben sichtbar und tragen bei zu einer Vielfalt an Lebensentwürfen und -möglichkeiten.

 

Vernetzung

vernetzt bzw. Mitglied sind wir im

Berliner Arbeitskreis BALSAM Lesbische & Schwule Alte Menschen

BALSAM – Berliner Arbeitskreis Lesbische und Schwule Alte Menschen

Weibernetz e.V. - Die bundesweite Interessenvertretung für behinderte Frauen

Weibernetz e.V. – Die bundesweite Interessenvertretung für behinderte Frauen

Medienpartnerinnen

AVIVA Berlin - Online Magazin für Frauen

AVIVA Berlin – Online Magazin für Frauen

Siegessäule - We are queer Berlin

Siegessäule – das queere Onlinemagazin aus Berlin

L.MAG - Das Magazin für Lesben

L.MAG – Das Magazin für Lesben

Kooperationen

Kontakt- und Besuchs-Info

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns zu unseren Öffnungszeiten an. Wir freuen uns auf Sie!
RuT – Rad und Tat
Offene Initiative Lesbischer Frauen e.V.

Schillerpromenade 1
12049 Berlin

Telefon: 030 – 621 47 53
Email: post@rut-berlin.de

Unsere Räume und das WC sind barrierearm.

Fahrverbindungen

U8-Boddinstraße (Fahrstuhl) Busse M43 u. 166 bis U-Bhf. Boddinstr. oder Fontanestr./Flughafenstr.

RuT in den sozialen Netzwerken:
Telefonisch und persönlich sind wir erreichbar

Montag            16-18 Uhr
Dienstag          10-14 Uhr
Mittwoch         10-14 Uhr
Donnerstag     10-14 Uhr

3 + 7 =

*Pflichtfeld und Hinweis zum Datenschutz:
Wir benötigen Ihre Daten wie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse, um Sie korrekt ansprechen und Kontakt zu Ihnen aufnehmen zu können. Ihre Daten werden zum Zwecke der Verarbeitung gespeichert und verarbeitet. Selbstverständlich werden diese vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergeben.
Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir die Angaben zur Kontaktaufnahme verwenden dürfen. Sie finden weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung.