Datum/Zeit
Datum: 11/09/2021 - 12/09/2021
Uhrzeit: 11:00 - 17:00

Veranstaltungsort
Aquarium

Kategorien


Eine Kooperationsveranstaltung zwischen dem Netzwerk behinderter Frauen Berlin e.V. und Rad und Tat – Offene Initiative Lesbischer Frauen e.V.

In dem Workshop werden einfache Comic-Zeichentechniken vermittelt, mit denen Ihr Eure eigenen Geschichten erzählen könnt. Figurenentwicklung, Einsatz von Bewegung und Körpersprache sowie von Text und Sprechblasen stehen auf dem Programm. Mit kleinen Erzählwerkstatt-Methoden entwickeln wir Ideen und Geschichten und bringen das Ganze in eine Comic-Story. Ziel ist, die Methode Comic-Erstellung als Entspannungstechnik und nachhaltige Stressbewältigung nutzen zu können.
Die Themen, die Ihr bearbeiten wollt kommen von Euch, ob es nun um den Abwasch geht, Ärgernisse auf dem Amt oder beim Arztbesuch oder gar die ganz große Liebe oder Sehnsucht – auch die eigene Behinderung kann thematisiert werden – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Zeichnerische Vorkenntnisse sind keine Voraussetzung, aber auch kein Hindernis.
Bitte weißes DinA4 Papier und schwarze Stifte mitbringen!

Leitung: Ka Schmitz, Grafikerin und Illustratorin, Comiczeichnerin

Teilnahmebeitrag: 5 € (Förderinnen 3 €)
Ort: Aquarium, (um die Ecke vom Südblock), Skalitzerstr. 6,
10997 Berlin, U-Bhf: Kottbusser Tor: U1, U2, U8

Bitte anmelden bis 03.09. unter Telefon 030 6 21 47 53 oder post@rut-berlin.de

Achtung: Die Voraussetzung zur Teilnahme an der Präsenzveranstaltung: Geimpft, genesen oder getestet, sonstige Hygienevorschriften werden eingehalten.